Münzen Gut-Lynt GmbH > Auction 17Auction date: 29 June 2024
Lot number: 2310

Price realized: 625 EUR   (Approx. 670 USD)   Note: Prices do not include buyer's fees.
Show similar lots on CoinArchives

Find similar lots in upcoming
auctions on
  NumisBids.com
Lot description:


KUNSTMEDAILLEN. 17. Jahrhundert Europa
Schweden Bleigussmedaille o. J. (ca. 2. Drittel des 17. Jahrhunderts) unsigniert. Christina von Schweden, 1632 - 1654. Einseitig: REGINA - CHRISTINA, Büste mit morionähnlichem Helm und Lorbeerkranz nach rechts. 90 mm. 122.18 g. Sehr selten / Very rare. Alter, nachbearbeiteter Guss. Sehr hohes Relief. Sehr schön-vorzüglich / Very fine-Extremely fine. Dunkle Patina / Dark patina.

Die schwedische Königin wird hier gleichsam als eine weibliche Version des Kriegsgottes Mars dargestellt. Nach dem Tod ihres Vaters, König Gustav II. Adolf von Schweden, war sie die große Hoffnung der protestantischen Seite im Dreißigjährigen Krieg. Tatsächlich aber zog sich Schweden nach dem Tod ihres Vaters mehr und mehr aus dem Geschehen zurück. Schließlich wandte sich die Tochter des "Löwen aus Mitternacht" sogar dem Katholizismus zu, trat von ihrem Amt als Königin zurück und zog sogar nach Rom, dem Sitz des Erzfeindes der Protestanten. Hier starb sie 1689 als überzeugte Katholikin. Das vorliegende Stück zeigt auffällige Ähnlichkeiten zu den Arbeiten von Gioacchino Francesco Travani (Bargello 17) oder Giovanni Battista Guglielmada (Bargello 21a). Womöglich handelt es sich hierbei um einen später abgeänderten Entwurf. The Swedish queen is depicted here as a female version of the war god Mars. After the death of her father, King Gustav II Adolf of Sweden, she was the great hope of the Protestant side in the Thirty Years' War. In fact, after her father's death, Sweden withdrew more and more from the events. Eventually, the daughter of the "Lion of Midnight" even turned to Catholicism, resigned from her position as queen and even moved to Rome, the seat of the arch-enemy of the Protestants. She died here in 1689 as a convinced Catholic. The present piece shows striking similarities to the works of Gioacchino Francesco Travani (Bargello 17) or Giovanni Battista Guglielmada (Bargello 21a). It may be a later modified draft.

Starting price: 100 EUR