Gorny & Mosch Giessener Münzhandlung > Auction 289Auction date: 10 October 2022
Lot number: 552

Price realized: 1,900 EUR   (Approx. 1,844 USD)   Note: Prices do not include buyer's fees.
Show similar lots on CoinArchives

Find similar lots in upcoming
auctions on
  NumisBids.com
Lot description:


KÖNIGREICH DER ACHÄMENIDEN. PERSISCHE SATRAPEN.
Memnon, der Rhodier? Tetradrachme (14,28g). Mitte 4. Jh. v. Chr. Mzst. Ephesos? Vs.: Persischer Großkönig mit Lanze u. Bogen. Rs.: Incusum, eventuell mit der Reliefkarte des Hinterlandes von Ephesos. BMC Ionia Taf. 31, 1. (Var.); Traité II, 74 Taf. 89, 6 (Var.); Mildenberg, Münzwesen der Achämeniden Taf. XII, 111 (dieses Exemplar).
RR! Dunkle Tönung, gutes ss

Ex Sammlung Gert Cleff, Wuppertal; ex Chaponnière & Hess-Divo Auktion 3, München 2012, Los 163.
Die von Johnston vorgetragene Deutung, das so ostentativ gestaltete Revers stelle eine Landkarte des Hinterlandes von Ephesos dar, wird heute skeptisch gesehen. Offenbar hat der wahrscheinlich griechische Stempelschneider bewusst eine archaistische Gestaltung gewählt. Es wurde angenommen, dass der persische General Memnon, der Alexander bei seinem Zug durch Kleinasien anfänglich einigen Widerstand entgegensetzte, Auftraggeber dieser Prägungen war. Allerdings sprechen numismatische Kriterien für eine frühere Datierung. s. dazu A. E. M. Johnston, The Earliest Preserved Greek Map: A New Ionian Coin Type, JHS 87, 1967, S. 86-94.

Estimate: 500 EUR